Liebes Publikum!

Unbekanntes erforschen, Bekanntes neu entdecken, die musikalische Sprache unserer Vorfahren wieder lernen, übersetzen und für unsere Ohren und Herzen begreifbar machen. Das ist es, was wir tun wollen, wenn wir uns 2018 gemeinsam mit Ihnen wieder ins Abenteuer Alte Musik stürzen. Dazu haben wir auch dieses Mal eine Reihe hervorragender Musikerkollegen in unser Boot AMBACH geholt, um mit interessanten Perspektiven und frischem Wind in die neue Saison zu starten.
Unsere Reise beginnt in Italien, wo wir Francesco Maria Veracini, einem der berühmtesten Geigenvirtuosen der Barockzeit, zu seinem 250. Todestag die Ehre erweisen und führt uns dann nordwärts in die Habsburgermonarchie. Dort lernen wir mit Anonymus und Co. hochbarocke Bläsermusik kennen. Eine kleine Zeitreise katapultiert uns in die Klassik, in der wir die verschiedensten Facetten des Naturhorns erleben werden. Auf unserer Weiterfahrt nach Deutschland sind wir bei den Bachs zu Gast und können einem fiktiven Familienkonzert von Vater und Söhnen beiwohnen, bevor wir schließlich an der Seine in Paris einlaufen, um mit weihnachtlicher Musik von Marc-Antoine Charpentier das Jahr festlich ausklingen zu lassen.

Eine gute Reise wünscht
Ihr Concerto Stella Matutina

Concerto Stella Matutina
Concerto Stella Matutina