Johannes Hämmerle Cembalo, Orgel
_____________

In Dornbirn geboren, führte ihn sein Weg zunächst an die Musikuniversität in Wien, wo er Orgel bei Michael Radulescu, Cembalo bei Gordon Murray und Kirchenmusik studierte. Während dieser Zeit war er zweiter Organist an der berühmten historischen Sieber-Orgel der Wiener Michaelerkirche und Lehrbeauftragter an der Abteilung für Alte Musik am Konservatorium der Stadt Wien. Bei den internationalen Wettbewerben in Brugge und Odense ging er als Preisträger hervor. Johannes Hämmerle unterrichtet am Vorarlberger Landeskonservatorium, wo er auch die Abteilung für Tasteninstrumente und Gesang leitet. Von 2009 bis 2015 hatte er einen Lehrauftrag für Cembalo an der Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg inne. Als Domorganist zu St. Nikolaus zeichnet er seit 2007 maßgeblich mitverantwortlich für den Aufbau und die Pflege einer lebendigen und profilierten Dommusik in Feldkirch. Darüber hinaus arbeitet er regelmäßig mit verschiedenen Formationen zusammen - vor allem als Cembalist bei Concerto Stella Matutina. 2016 erschien seine Einspielung sämtlicher Orgelwerke von Hugo Distler beim Label "Ambiente-Audio".

Concerto Stella Matutina