Thomas Platzgummer Violoncello
______________

Thomas Platzgummer studierte Violoncello in Feldkirch, Salzburg und Graz. Im Bereich der Alten Musik bildete er sich mit dem Barockcello bei Nikolaus Harnoncourt, Christoph Coin, Hidemi Suzuki und Lorenz Duftschmid weiter. Er ist Mitglied des Concerto Stella Matutina und wirkte beim Brucknerorchester-Linz und beim Grazer Philharmonischen Orchester (Grazer Oper) mit. Seit 2006 leitet er eine Klasse für Violoncello und das Sinfonieorchester am Johann-Joseph-Fux Konservatorium in Graz. Gemeinsam mit dem Regisseur Wolfgang Atzenhofer gründete er 1998 die Murauer Operettenfestspiele und 2003 die Kammeroper Graz (Schwerpunkt Barockoper).

Er trat als Solist, Kammermusiker oder Dirigent bei den Salzburger Festspielen, der Styriarte Graz, den Bregenzer Festspielen, den Donaufestwochen, dem Landestheater Vorarlberg, dem Rheingau Musik Festival, dem Osterklang Wien, und vielen anderen auf.

 

Concerto Stella Matutina