Marie-Sophie Pollak Sopran
_____________

Marie-Sophie Pollak studierte bei Gabriele Fuchs an der Hochschule für Musik und Theater München und schloss ihr Diplom 2012 mit Auszeichnung ab. Meisterkurse bei Roger Vignoles, Helmut Deutsch und Wolfgang Katschner vervollständigten ihre Ausbildung. Sie wurde zweimal mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet.

Die Finalistin des Internationalen Gesangswettbewerbs für Barockoper Pietro Antonio Cesti debütierte 2011 als Vespetta in Telemanns Lustspiel Pimpinone bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik. Weitere Opernengagements führten sie zu den Festwochen Turin, den Musikfestspielen Potsdam Sanscouci, dem Brucknerfest Linz sowie ans Théâtre du Châtelet in Paris. Dort debütierte sie 2015 in Mozarts Il re pastore unter der Leitung von Jean-Christophe Spinosi in der Rolle der Tamiri.

Auf der internationalen Konzertbühne arbeitete sie zuletzt mit Kent Nagano, der Wiener Akademie unter Martin Haselböck, Christian Zacharias beim Lugano Festival und Václav Luks in Prag zusammen.

www.marie-sophie-pollak.de

                                                                                       

 

Concerto Stella Matutina
Concerto Stella Matutina