Svetlina Stoyanova Mezzosopran
_______

« zurück zu Solisten

Die in Bulgarien gebürtige junge Mezzosopranistin Svetlina Stoyanova (*1991) gehört mit Beginn dieser Saison zum Ensemble der Wiener Staatsoper. Bühnenerfahrungen machte sie dort zuletzt u.a. als Dryade in Ariadne auf Naxos und Cherubino in Le Nozze di Figaro, sowie als Rosina in Il Barbiere di Siviglia bei den Bregenzer Festspielen 2018 und Cherubino an der Opéra Nice. Ihr weiteres Repertoire umfasst Rollen wie Dorabella in Così fan tutte, Olga in Eugen Onegin, Zerlina in Don Giovanni, Nerone in Agrippina, die Mutter in Mavra und Veronique in Il Docteur Miracle. Darüber hinaus tritt die Mezzosopranistin regelmäßig bei Konzerten mit Werken von Vivaldi, Haydn, Mozart, Rossini, Dvorak, Händel und Elgar auf. Sie ist Absolventin des Royal Conservatoire of Scotland (Master of Opera 2018) und Gewinnerin des ersten Preises beim Gesangswettbewerb Neue Stimmen 2017; 2018/2019 ist sie Stipendiatin von Novomatic.

Concerto Stella Matutina
Concerto Stella Matutina